Sie erreichen uns

 

telefonisch: +49 (2741) 21753

 

per Fax: +49 (2741) 25220

 

oder durch unser Kontakformular.

Zubehör

Einsteckschlösser

Das Einsteckschloss ist ein eigenständiges Bauteil. Dabei gibt es verschiedene Typen des Einsteckschlosses: das Einsteckschloss mit Buntbartlochung (BB) für Zimmertüren oder Verbindungstüren, das Einsteckschloss mit Profilzylinder-Lochung (PZ), welches sich nur in der Lochung unterscheidet und das eher selten genutzte Einsteckschloss mit/für Badriegel.

Für eine Bestellung ist es erforderlich, Entfernung, Dornmaß, Nuß-Durchmesser und Schließung anzugeben. Um festzustellen, ob Sie ein DIN linkes oder DIN rechtes Einsteckschloss benötigen, stellen Sie sich auf die Seite Ihrer Tür, wo Sie die Bänder (Scharniere) sehen können. Wenn die Bänder auf der rechten Seite angebracht sind, benötigen Sie ein Einsteckschloss DIN RECHTS, sind die Bänder auf der linken Seite, benötigen Sie ein Einsteckschloss DIN LINKS.

Die Grafik links zeigt Ihnen, wie Entfernung und Dornmaß für ein Einsteckschloss am Schlosskasten zu bestimmen sind. Alle Angaben werden in Millimetern erwartet.

Als FH-Schlösser werden Feuerschutzschlösser, bzw. Einsteckschlösser für feuerhemmende Türen oder Brandschutztüren und Rauchschutztüren bezeichnet.     Schliessung

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.

Beschläge

Bei uns erhalten Sie Türbeschläge als Türdrücker-Garnitur (Drückergarnitur) für Zimmertüren (72mm) und Haustüren (92mm) sowie Wechselgarnituren und Schutzrosetten. Feuerhemmende Ausführungen (FH) sind auf Wunsch ebenfalls erhältlich.
Ein Profilzylinder, der außen mehr als 2 mm vorsteht, bietet Angriffsfläche für Werkzeuge, mit denen der Zylinder gewaltsam geöffnet werden kann. Daher sollte der Profilzylinder außen möglichst bündig mit dem Beschlag abschließen. Wir empfehlen Beschläge mit Zylinder-Abdeckung (ZA), durch die der Zylinder sowohl optisch verborgen bleibt und ihm einen zusätzlichen Anbohr- und Ziehschutz bietet. Die Ausstattung mit Zylinder-Abdeckung erzielt für den potentiellen Einbrecher oft schon eine abschreckende Wirkung, da die Manipulation des Zylinders deutlich erschwert wird. Schutzbeschläge werden von Innen durch die Tür verschraubt, so daß sie von Außen nicht zu entfernen sind. Um die Zylinder-Bohrung herum sind im Außenschild Stahlplatten eingelegt, die ein Anbohren des Schlosses verhindern.

Bitte beachten Sie die VdS-Schutzklasse, gerade für Gewerberäume oder für Gegenden mit hohen Einbruchraten schreiben Versicherungen oft eine Schutzklasse vor. Schauen Sie im Zweifelsfall in Ihre Versicherungs-Police oder fragen Sie Ihre Versicherung.
Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot.